Ehrennadel für Sabine Reichle

Ein Artikel von Petra Dreu im Wochenspiegel Reinfeld vom 14. April 2018

Uwe Bohn, 2. Vorsitzender der Nabu-Ortsgruppe (li.), und Tim Reichle überreichten Sabine Reichle die Auszeichnung ders Landesverbandes.

Nabu verleiht höchste Auszeichnung an die engagierte Naturschützerin.

Damit hat Sabine Reichle nicht gerechnet: Gerade noch hatte sie sich zusammen mit den Mitgliedern der Nabu-Ortsgruppe Reinfeld- Nordstormarn souverän durch die Tagesordnung der jährlichen Mitgliederversammlung gearbeitet, als ihr Stellvertreter Uwe Bohm und ihr Sohn Tim mit einem Blumenkorb vor ihr standen und zu einer feierlichen Laudatio ansetzten. Der besondere Rahmen bei Kaffee und Kuchen in den Werkstatträumen von Uwe Kolschegg hatte natürlich einen Grund: Sabine Reichle wurde vom Nabu-Landesverband mit der höchsten Auszeichnung geehrt, die die Naturschützer zu vergeben haben, mit der goldenen Ehrennadel.

Sabine Reichle ist eine Kämpfernatur. Zwei schwere Erkrankungen konnten sie nicht aus der Bahn werfen, von denen die letzte Behandlung immer noch sichtbar ist. Doch selbst das konnte die langjährige Vorsitzende nicht davon abhalten, die derzeitigen Arbeiten für die Entschleunigung der Trave im Blick zu behalten. Doch die natürlichere Gestaltung der Trave ist nur eine Herzensangelegenheit von Sabine Reichle, auf deren Wissen Behördenvertreter und Kommunalpolitiker ebenso vertrauen wie Klein Wesenbergs Pastor Erhard Graf, der bei Naturschutzprojekten der Kirchengemeinde mit ihr zusammenarbeitet. Ob beim Fledermausschutz, der Jugendarbeit mit den „Trave-Kids“, beim Anbringen von Nistmöglichkeiten für Turmfalken, dem Seeadlerschutz im Raum Reinfeld, beim Naturlehrpfad am Herrenteich, dem Amphibienschutz in Zarpen, der GPS-Erfassung von Bäumen für Fledermäuse im Staatsforst bei Reinfeld oder ihre Mitarbeit in der Landes-Arbeitsgruppe „EU-Wasserrahmenrichtlinie“: Die Mitwirkung von Sabine Reiche ist gefragt und ihre Bereitschaft, ehrenamtlich für den Naturschutz einzutreten ist nahezu grenzenlos.

Die Nabu-Vorsitzende behält nicht nur beim Ankauf von Flächen für den Naturschutz, insbesondere für die Entwicklung des Travebogens, die Zügel in der Hand, sondern hat zudem Weitsicht bewiesen, als sie die Nabu- Ortsgruppe Reinfeld um den Zusatz Nordstormarn erweiterte. Dadurch schnellten die Mitgliederzahlen in die Höhe, die sich inzwischen bei knapp 200 eingependelt haben.

Uwe Bohm: „Bei der Benennung deiner Verdienste haben wir sicher einige vergessen. An der Aufzählung sieht man, wie viel Zeit ins Land gezogen ist. Mit Dir zusammen haben wir eine Menge bewegt. Dich zu ehren tun wir von Herzen gern.“ pd

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s